wegwerfgesellschaft

schrank

Ich glaube, ich hatte schon zugegeben, dass ich ein kleiner „Möbelmessi“ bin. Daher werden wir dieses Thema nicht weiter vertiefen :-) Aber ich möchte es zum Anlass nehmen, eine Situation zu schildern, wie sie sich zu Hauf in diversen Foren in/bei Facebook abspielt. Oben zu sehendes Möbelstück wurde in einer „verschenkenGruppe“ angeboten. Die Verschenkende hatte ein Bild (darf & will ich hier nicht zeigen) von dem Schrank gepostet, welches dem hier – links – gezeigten sehr Nahe kommt und den Zustand des Möbelstückes – vorher – gut beschreibt. Zusätzlich hat sie darauf hingewiesen, dass dieser tolle Schrank diverse Macken hat (Furnier stellenweise lose oder ganz ab, in die Jahre gekommen usw.).

Zuerst waren alle hellauf begeistert. ES GIBT ETWAS KOSTENLOS. Etliche schrieen schriftlich „hier“ und wollten dieses wunderschöne Teil haben. Ich will nicht sagen, sie haben sich darum geprügelt aber es kam dem virtuell schon recht nahe. Letztendlich sind dann sage und schreibe 7 Leute/Interessenten wieder abgesprungen. Und das NUR weil ihnen dann doch irgendwann aufgefallen ist, dass da Furnier fehlt und das der Schrank nicht mehr niegelnagelneu ist. Für die Verschenkende, die dadurch diverse E-Mail & Terminanfragen beantworten musste und das obwohl sie im Umzugstress war, echt nervtötend & zeitraubend. Entsorgen wäre fast schon einfacher gewesen. Es gab so gar einige, die meinten, sie nehmen den Schrank, wenn er ihnen geliefert wird. IN EINER VERSCHENKEN GRUPPE. Man mag es kaum glauben.

Nun ja, was soll ich sagen. Ich habe sie erlöst :-) Der Lieblingsmann hat seinen Samstag Vormittag geopfert und das mobile dachlose vierräderige Gefährt startklar gemacht und wir sind bei 6°C offen durch Hamburg gecrust – mit dem Omaschrank aufm Rücksitz :-) und haben ihm jetzt ein neues Zuhause geschenkt :-) Ich habe dann nochmal ne Stunde investiert, die Füsse wieder befestigt, das Furnier stellenweise ausgebessert, festgeklebt oder gänzlich entfernt und dann ne satte Ladung Möbelpolitur/Beize oben drauf.

Solche wunderschönen alten Sache gehören nicht auf den Müll! Und Menschen, die etwas verschenken wollen, sollte man es nicht zu schwer machen, sonst verschenken sie beim nächsten Mal nichts mehr.

best nachbarn ever

kinderbettchenja, die habe NUR ich :-) Die BESTEN. Von ALLEN. Das sind nämlich diejenigen, die einem ein total hübsches süsses altes Kinder/Puppenbettchen vor die Tür stellen und sich klammheimlich davon schleichen, so als ob der Weihnachtsmann nochmal ne Runde gedreht hätte.  Ilovit <3 und ein fettes dreimalhochdanke geht in den 4. Stock oder wo immer du gerade bist :-)

meine Gang hat Zuwachs bekommen…

blythe
von links: Check it Out, Lorshek Molseh, Raspberry Sorbet

Der Weihnachtsmann war so liebreizend und hat mir einen Sherlock Holmes (mitte) unten der Tannenbaum gelegt :-) Ich bin very glücklich :-)

Ich weiß nicht so genau, wieso es mir besonders die Dolls mit Pony und glattem/dünnem Haar angetan haben, aber ich finde die drei pur schon sehr schön und werde sie wahrscheinlich nicht verändern.

Ledermützchen für die Püppis

leather cap

Mir ist eine alte Lederjacke am Arm gerissen – leider so ungünstig, das es nach dem flicken immer wieder knapp daneben riss. Da irgendwann vor Uhrzeiten ein Tier für diese Jacke sein Leben lassen musste (jetzt würde ich keine Lederjacke mehr kaufen), galt auch hier der „Wiederverwertungsgedanke“… und nun haben die beiden Damen für den Herbst/Winter eine schicke Kopfbedeckung :-)

du bist was du trägst…

clothes-zwei
… wie ich diesen Spruch hasse. Als könnte man einen Charakter auf ein paar Anziehsachen reduzieren. Und dennoch! Meine Püppis sind der Meinung, sie müssten immer mal wieder etwas neues ausprobieren. Und das dürfen sie auch. Aber neu gekauft wird nicht! Eine ausrangierte Jogginghose vom Lieblingsmann und eine alte kaputte Stoffhose von mir mussten dran glauben. Wenn ich doch nur mehr Geduld hätte, wären das nicht immer solche 5 min Aktionen und ich könnte endlich mal was wirklich schickes und aufwendiges zaubern aber dafür fehlt oft die Zeit, die Ausdauer und ggf. die Muße :-)

happy birthday to me :-)

strauss
…ich denke, jede Frau findet Blumen schön. Bei einem Einspruch, bitte den Finger heben :-) Ob sie nun zwangsweise an bestimmten Tagen im Jahr überreicht werden müssen, ich möchte dies bezweifeln. Also ich erfreue mich oft und gern an kleinen oder großen Sträußen, dabei ist es eigentlich egal, ob ich sie mir selbst schenke oder sie geschenkt bekomme. Dieser hier ist von der Sorte „das ist genau der richtige Mädchenstrauss für die Frau Klein“ … ich sage DANKE <3

nähen macht glücklich…

kleidchen… und da meine Babys ja nicht nackt in den Sommer starten können, hab ich die Nähmaschine geschwungen :-))) Ich kann es nur immer wiederholen „es ist Fummelkram“ und ich bin ja auch bei weitem kein Profi im nähen und tue mich schwer bei diesen kleinen Sachen, aber ich werde besser und fluche nur noch jede 5. min :-)))

Einen ganz dickes Dankeschön geht an dieser Stelle an Sandra, die mir die Stoffreste vermacht hat, aus denen ich jetzt die Kleidchen nähen konnte. FETTER KNUTSCH <3

jeanskissen – upcycling

Kennen wir doch alle – der Sommer naht – und man durchstöbert seinen Kleiderschrank in der Hoffnung, dass die Lieblingsteile vom letzten Jahr noch passen. „Pustekuchen“ schrie mich die ein oder andere Jeans an :-) NUN, ich könnte diesen viel zu teuer erstandenen Beinbekleidungen entgegenbrüllen „na, dann esse ich halt solange nichts, bis ihr mir zu groß seid“… aber ich bin ein so harmonieliebender Mensch und gebe *klein* bei :-)

Da unsere Balkonstühle aus Holz viel zu unbequem sind um so darauf zu sitzen.. tada.. es werde popoweich :-)

kissen

in jedem steckt Veränderung

face-new-girl

Das ist jetzt das dritte Faceup an dem ich mich versuche. Ich bekomme immer mehr ein Gespür dafür, wie sich das Plastik bearbeiten lässt, auch wenn ich immer noch an dem Mund verzweifle :-) Wie man die Farben ohne Flecken aufträgt, hab ich mittlerweile raus und wie stark man die Nasenlöcher bearbeiten darf, ohne durch Kunststoff zu schlagen auch :-) nur wie ich den Mund in eine weiche Form bekomme, muss ich noch üben.

This entry was posted in blythe.

new girls in da house

new girlich glaube, ich habe die zwei Damen noch nicht vorgestellt. unverzeihlich :-)
Die Brünette heisst Gretel, ist ein Musaenfuga Custom und kommt aus Spanien :-) Ursprünglich war sie eine Lorsheck Molseh RBL, hat jetzt aber vier handbemalte neue Augenpaare, wunderschöne Mandala Lider, einen Lica Körper und ein faceup mit Pastellkreide von Rembrandt.

Die Dame in der Mitte hat noch keinen Namen, ist eine Factory (TBL) mit einem Takara Body und hat auch vier neue handbemalte Augenpaare, das Lid ist orangegolden und das faceup ist mit Pastellkreide von jaxell. Ich finde den Mund noch nicht optimal aber ich liebe das faceup rund um die Augen :-) Vielleicht bekommt sie noch Sommensprossen – die Zeit wird es zeigen. Ich übe ja noch :-)

vorglühn und zum leuchten gebracht

flaschen

bevor uns der Wein zu Kopf steigt, machen wir lieber das Licht an :-)
Das nennt man Teamarbeit – nicht nur das „austrinken“ :-))) Ich war in diesem Fall der Flaschensammler & der Lieblingsmann hat gebohrt, geklebt, geschraubt und sich mit der Elektrik rumgeschlagen… schön isses geworden <3

Erinnerungen zwei punkt null

himmel-II

Hurvinek & Spejbl sind so eng mit meiner Kindheit verbunden, wie die Liebe zu meiner Familie <3. Die beiden süssen Figuren hat mein Dad irgendwann mal von der Druschba-Trasse mitgebracht :-)). Sie standen jahrelang bei uns zu Hause und die Kindersendungen dazu waren ein Highlight. Zu meinem 30zigsten Geburtstag haben sich die tollsten Menschen in meinem Leben (Ms.Little, Frl. Helmi & Mr. Creekman) etwas ganz besonderes ausgedacht und mir einen Gutschein für eine Heißluftballonfahrt in Form dieses süssen kleinen Heissluftballons (naja, der Originalluftballon war eigentlich lila – aber ihm ist in den letzten 8 Jahren die Luft ausgegangen :-) ausgedacht, den ich bis heute aufgehoben habe :-)) und nun war es Zeit, dass sich auch meine kleinen Haustiere in die Lüfte schwingen durften… ich verabschiedete sie mit den Worten „flieg nicht so hoch, mein kleiner Freund“ *träller* :-)