wegwerfgesellschaft

schrank

Ich glaube, ich hatte schon zugegeben, dass ich ein kleiner „Möbelmessi“ bin. Daher werden wir dieses Thema nicht weiter vertiefen :-) Aber ich möchte es zum Anlass nehmen, eine Situation zu schildern, wie sie sich zu Hauf in diversen Foren in/bei Facebook abspielt. Oben zu sehendes Möbelstück wurde in einer „verschenkenGruppe“ angeboten. Die Verschenkende hatte ein Bild (darf & will ich hier nicht zeigen) von dem Schrank gepostet, welches dem hier – links – gezeigten sehr Nahe kommt und den Zustand des Möbelstückes – vorher – gut beschreibt. Zusätzlich hat sie darauf hingewiesen, dass dieser tolle Schrank diverse Macken hat (Furnier stellenweise lose oder ganz ab, in die Jahre gekommen usw.).

Zuerst waren alle hellauf begeistert. ES GIBT ETWAS KOSTENLOS. Etliche schrieen schriftlich „hier“ und wollten dieses wunderschöne Teil haben. Ich will nicht sagen, sie haben sich darum geprügelt aber es kam dem virtuell schon recht nahe. Letztendlich sind dann sage und schreibe 7 Leute/Interessenten wieder abgesprungen. Und das NUR weil ihnen dann doch irgendwann aufgefallen ist, dass da Furnier fehlt und das der Schrank nicht mehr niegelnagelneu ist. Für die Verschenkende, die dadurch diverse E-Mail & Terminanfragen beantworten musste und das obwohl sie im Umzugstress war, echt nervtötend & zeitraubend. Entsorgen wäre fast schon einfacher gewesen. Es gab so gar einige, die meinten, sie nehmen den Schrank, wenn er ihnen geliefert wird. IN EINER VERSCHENKEN GRUPPE. Man mag es kaum glauben.

Nun ja, was soll ich sagen. Ich habe sie erlöst :-) Der Lieblingsmann hat seinen Samstag Vormittag geopfert und das mobile dachlose vierräderige Gefährt startklar gemacht und wir sind bei 6°C offen durch Hamburg gecrust – mit dem Omaschrank aufm Rücksitz :-) und haben ihm jetzt ein neues Zuhause geschenkt :-) Ich habe dann nochmal ne Stunde investiert, die Füsse wieder befestigt, das Furnier stellenweise ausgebessert, festgeklebt oder gänzlich entfernt und dann ne satte Ladung Möbelpolitur/Beize oben drauf.

Solche wunderschönen alten Sache gehören nicht auf den Müll! Und Menschen, die etwas verschenken wollen, sollte man es nicht zu schwer machen, sonst verschenken sie beim nächsten Mal nichts mehr.

auslagern…

Ich gestehe. Ich bin nicht wirklich aktiv. Zum einen ist dieser Blog immer noch mein privates kleines Basteltagebuch. Gedacht dafür, dass ich mich rückwirkend daran erinnere, was bereits alles meinem Veränderungswahn anheim gefallen ist. Damit ich Bilder wieder finde oder einfach nur erkenne, das die Zeit vergeht… wie im Fluge :-)

Hier kann ich mich ausdrücken. Wörtlich. Bildlich. Ganz für mich alleine. Ohne Angst haben zu müssen, dass sich irgendwer an meiner Groß/Kleinschreibung/Punktsetzung stört oder das meinen Worten zu viel Bedeutung beigemessen wird. Was mir sehr gut gefällt. Da ich immer noch ein sehr ambivalentes Verhältnis zum Thema „Aufmerksamkeit“ habe. Ich kann einen kleinen Teil meines Lebens teilen. Genau den, von dem ich denke, das ich in einem normalen Gespräch jemand damit langweilen könnte (z.B. diejenigen, die mit dem Thema Möbel oder Blythes nichts anfangen können) … daher kommt es hier rein und es liest nur mit, wer sich dafür interessiert :-)

Ich bewerbe & verlinke diesen Blog nicht. Und eigentlich sollten ihn nur einige wenige kennen. Aber durch Google/Suchmaschinen kommt auch der ein oder andere auf die Seite, den ich nicht kenne. Ggf. jemanden der sich für mich interessiert – ich mich aber nicht für ihn bzw. von dem ich gar nicht möchte, dass er sich für mich interessiert und bei dem ich auch nicht möchte, dass er etwas über mich weiß. Zwickmühle.

Ich denke darüber nach, den wörtlichen Part zu schützen. Und den Blythepart auszulagern. Mal sehen, wie lange ich brauche :-)

best nachbarn ever

kinderbettchenja, die habe NUR ich :-) Die BESTEN. Von ALLEN. Das sind nämlich diejenigen, die einem ein total hübsches süsses altes Kinder/Puppenbettchen vor die Tür stellen und sich klammheimlich davon schleichen, so als ob der Weihnachtsmann nochmal ne Runde gedreht hätte.  Ilovit <3 und ein fettes dreimalhochdanke geht in den 4. Stock oder wo immer du gerade bist :-)

meine Gang hat Zuwachs bekommen…

blythe
von links: Check it Out, Lorshek Molseh, Raspberry Sorbet

Der Weihnachtsmann war so liebreizend und hat mir einen Sherlock Holmes (mitte) unten der Tannenbaum gelegt :-) Ich bin very glücklich :-)

Ich weiß nicht so genau, wieso es mir besonders die Dolls mit Pony und glattem/dünnem Haar angetan haben, aber ich finde die drei pur schon sehr schön und werde sie wahrscheinlich nicht verändern.

wenn liebe zur erinnerung wird & erinnerung zur liebe

liebling
Es gibt einen Geruch den ich wohl nie vergessen werde. Und jedes Mal, wenn ich ihn wahrnehme, dann weiß ich, jemand ist bei mir, der schon sehr lange von uns gegangen ist. Ähnlich ist es bei einer tief verwurzelten bildlichen Erinnerung. Einer schönen. Im Bauch warm machenden. Eine von denen, die daran erinnert, das lieb gewonnene Menschen einen Platz in unserem Herzen, in den Untiefen unseres Gehirns und wahrscheinlich auch im Universum hinterlassen… Auf deinem Knie sitzend, vor diesem Schreibtisch, alte Kontenblätter bemalend und der Geruch deiner Zigaretten … Das wird mir niemand nehmen können.

Dank meiner großartigen Familie steht dieser wunderschöne Schreibtisch … mit all den Erinnerungen… nun bei mir <3

Ledermützchen für die Püppis

leather cap

Mir ist eine alte Lederjacke am Arm gerissen – leider so ungünstig, das es nach dem flicken immer wieder knapp daneben riss. Da irgendwann vor Uhrzeiten ein Tier für diese Jacke sein Leben lassen musste (jetzt würde ich keine Lederjacke mehr kaufen), galt auch hier der „Wiederverwertungsgedanke“… und nun haben die beiden Damen für den Herbst/Winter eine schicke Kopfbedeckung :-)

du bist was du trägst…

clothes-zwei
… wie ich diesen Spruch hasse. Als könnte man einen Charakter auf ein paar Anziehsachen reduzieren. Und dennoch! Meine Püppis sind der Meinung, sie müssten immer mal wieder etwas neues ausprobieren. Und das dürfen sie auch. Aber neu gekauft wird nicht! Eine ausrangierte Jogginghose vom Lieblingsmann und eine alte kaputte Stoffhose von mir mussten dran glauben. Wenn ich doch nur mehr Geduld hätte, wären das nicht immer solche 5 min Aktionen und ich könnte endlich mal was wirklich schickes und aufwendiges zaubern aber dafür fehlt oft die Zeit, die Ausdauer und ggf. die Muße :-)

chips sind für alle da…

chips

Inhalt: Gemüse (Pastinaken, Süßkartoffeln, Rote Bete), Sonnenblumenöl, Meersalz
Ohne künstliche Farb- und Aromastoffe. Für Vegetarier und Veganer geeignet.

und so schmecken sie auch :-) nein, ganz wertfrei betrachtet sind sie für mich perfekt. Ich lebe fast salzfrei bzw. umgehe wenn möglich jegliche Zusätze an Geschmacksstoffen (was grundsätzlich fast nur noch machbar ist, wenn man Rohkost lebt, aber so weit bin ich dann auch noch nicht) Daher sind für mich viele Produkte einfach zu „salzig“ oder „gewürzt“. Nun habe ich für mich eine Alternative gefunden, die ziemlich lecker ist. Für Kranschfanatiker wird dieses Gemüse wahrscheinlich nichts sein, denn es ist zwar knusprig aber eben nicht so stark wie herkömmliche Chips. Was aber dem Geschmack keinen Abriss tut. Ich mags. sehr :-)

 

… das richtige tun. geht das überhaupt?

richtig & falsch

gut riechen. sauber werden. sich verwöhnen. ohne tierleid. geht das überhaupt?
in Zeiten von gefälschten Statistiken, Umweltskandalen, Mord & Todschlag auf der ganzen Welt und täglichen Berichten über katastrophale Massentierhaltung fällt es mir schwer zu glauben, das was geschrieben steht auch wahr ist.

Aber nehmen wir mal an, treaclemoon hält sein Versprechen (veganes Produkt, keine Silikone, keine Parabenen, nicht an Tieren getestet) kann man diese Produkte „ohne Bedenken“ nutzen, das Zeug riecht auch noch verdammt lecker, wird zu einem samtigen Schaum auf der Haut und trocknet nicht aus. Der Lieblingsmann favorisiert  Lemon, ich die beerigen Versionen.