„Fünf Fragen am Fünften“

 

So. Da bin ich. Ich schreibe hier schon einige Zeit aber NIE habe ich meine Seite irgendwie beworben/verlinkt bzw. öffentlich gemacht. Aus Gründen :-) Aber nun traue ich mich zum ersten Mal. Weil ich die Idee sehr schön finde und die Vorlage von Nic einfach super spannend ist und weil es nicht schaden kann, sich selbst die ein oder andere Frage zu stellen :-) so der Reflexion wegen :-)

1. Bist du morgens nach dem Aufwachen gleich richtig munter?

Jap. Ich bin der klassische Frühaufwacher. Was vielleicht daran liegt, dass der Lüdde Neuzugang über uns schon recht früh Rabbatz macht. Alternativ liegt es am Lieblingsmann. Er schnarcht. Würde er so nicht zugeben. Ist aber so :-) Und wenn a und b nicht zutreffen, dann werde ich einfach wach, wenn es hell wird. Im Sommer also früher. Im Winter später :-). Aber munter und normal gut gelaunt bin ich dann immer.

2. Würdest du gern in die Zukunft blicken können?

Ich würde lügen, wenn ich sagen würde „nein“. Es wäre unheimlich spannend hinsichtlich der Lottozahlen am Samstag :-) Und bestimmt finde ich noch den ein oder anderen Grund weswegen ich definitiv „ja“ sagen könnte ABER grundsätzlich will ich nicht wissen, wann ich sterbe oder wann ich wen heirate oder ob ich mal auf dem Land lebe im ach so geliebten Hexenhaus oder doch eher in der 2 Zimmerwohnung im Plattenbau usw. Ich habe da dieses Vertrauen in den Lauf der Dinge, dass alles so kommen wird, wie es vorgesehen ist und daher kann ich mich entspannt zurücklehnen und nehmen was kommt.

3. Bist du gern allein?

Ja. Ich kann sehr sehr gut für mich sein. Ich fühle mich dabei nie (selten) einsam. Und ich geniesse die Ruhe und die Zeit wenn niemand um mich herum ist bzw. ich keine Pläne habe. Allerdings ist das eine aktive Entscheidung. Ich glaube, wenn ich allein sein müsste (weil eingesperrt in einer Gummizelle :-), dann würde mir ggf. auch irgendwann die Decke auf den Kopf fallen). Im Endeffekt gehöre ich wohl zu den Menschen, die das „allein sein“ so gar brauchen. Als inneren Ausgleich für all den Trubel da draussen.

4. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?

Lass mich nachdenken. Nein :-) Oder doch. Wenn so ein richtig guter Song kommt. Und ich es nicht abwarten kann, endlich das Tanzbein zu schwingen, dann schon. Aber meist habe ich so einen homogenen Musikgeschmack, dass ich nie die Erste bin :-)

5. Was war bisher die spontanste Aktion deines Lebens?

Ich gebe zu. Ich bin nicht die Spontanste. Ich überrasche Menschen gern, aber ich weiß das dann ja schon vorher :-) Hm. Ich kann dir um 12 Uhr sagen, worauf ich Lust beim Mittag habe. Aber das wars dann auch schon mit Spontanität :-)

#fünffragenamfünften #luziapimpinella.com

2 comments

  1. Esther says:

    Leider bin ich so gar nicht der Früh-Aufsteher und dann auch noch gute Laune Verbreiter, aber ich bewundere Menschen sehr, die dieses Gen besitzten.

    Alleine bin ich aber auch sehr gerne. Ich mag Zeit mit mir verbringen.

    Herzlichste Grüsse
    Esther

Schreibe einen Kommentar