Fünf Fragen am Fünften

Monatlich grüßt das Murmeltier <3
5 Fragen von Nic / Luzia Pimpinella

1. Wenn du ein Gericht zum Essen wärst, was wärst du dann?

Spontan wollte ich sagen „alles mit Fenchel“ – ich liebe Fenchel :-) ABER ich will ehrlich zu euch und vor allem zu mir sein. Ich bin nicht gerade super in Selbstliebe, also wäre ich wohl auch kein Fenchelgericht :-)

Ich wäre wahrscheinlich eine saisonale, regionale Gemüsepfanne. Ohne viel Schnickschnack. Alles schön mundgerecht geschnippelt, kross angebraten, wenig gewürzt (Salz ist mein Kryptonit) und unaufwendig mit einigen einheimischen Kräutern abgeschmeckt. Eher pur, vielleicht auch durch Linsen/Brot/Fleisch je nach Belieben ergänzt.
So gar nicht trendy. So gar nicht gehypt. Bodenständig! :-)

2. Welches Buch oder welche Bücher liebst du so sehr, dass die es / sie mehr als einmal gelesen hast?

Kinder bzw. Märchenbücher. Das ist aber auch die einzige Sparte an Büchern, die von mir mehrfach in die Hand genommen wird. Mir fällt kein Buch ein, das ich mehr als einmal komplett durchgelesen habe. Ich liebe gute Krimis, psychologisch und über 10 Ecken denkend aber ohne viel Mord und Totschlag. Selbstfindungslektüre ala „Das Kind in dir muss Heimat finden“ und gern auch Artikel, die sich mit Weltanschauungen kritisch auseinandersetzen bzw. mein Weltbild ggf. auf den Kopf stellen. Da kommt es dann auch vor, dass ich Passagen markiere bzw. irgendwo notiere. Ich lese aber tatsächlich derzeit eher weniger.

3. Entschuldigst du dich zu oft?

China. Sack Reis. Ich Schuld. Also natürlich neige ich reflexartig dazu, die Last der Welt auf meinen Schultern zu tragen und mich für Gott und die Welt zu entschuldigen ABER der reflektierte Teil in mir ist sich dessen bewusst und versucht das abzustellen :-)

Ich bin eher der diplomatische und sachliche Typ, daher fällt es mir tatsächlich leicht mich zu entschuldigen, wenn ich Bockmist gebaut habe. Wenn ich mich ungerecht behandelt fühle, brauch ich etwas Zeit, um eine Entschuldigung annehmen zu können. Entschuldigungen um des lieben Friedens Willen gehen für mich gar nicht. Da bin ich ganz Stier :-)

4. Wann und über was hast du das letzte Mal laut gejubelt?

Der Lieblingsmann neigt manchmal dazu sich theatralisch, fast hoch erotisch hihi von seiner Körperbekleidung zu trennen. Beim Anblick von wehenden Businesshemden und einem kreisenden Hüftschwung musste ich einfach in Jubel verfallen. Ging nicht anders :-) dabei habe ich mich doch sonst so gut unter Kontrolle :-))

5. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wo würde deine nächste Reise hingehen und wie würde sie aussehen?

Hm. Ich bin in einem Land aufgewachsen, in dem man nicht großartig die Welt bereisen konnte. Dann, als uns jeder Winkel dieses Erdballs zu Füssen lag, war ich mit dieser Freiheit überfordert und wollte sie nicht wirklich in Anspruch nehmen. So viele Jahre dachte ich, ich müsse reisen – weil ich es jetzt kann. New York, Neuseeland, Afrika, Indien, Thailand – Backpacking, der einzig wahre Weg die Welt zu erkunden. So viele schwärmen davon und berichten von wundervollen Erlebnissen und unglaublichen Bildern.

Es hat lange gedauert bis ich erkannt habe, dass dies nicht mein Traum ist und es auch nicht sein muss. Was Urlaub und reisen angeht, bin ich daher recht leicht glücklich zu machen. Sonne, viel Ruhe und Menschen, die ich gern um mich habe. Mehr brauche ich nicht. Und das kann ich auch auf meinen Balkon haben :-) Daher wenn Geld keine Rolle spielen würde, würde ich den Balkon vergrößern :-) alternativ mir das Hexenhäuschen mit einem verwunschenem/verwilderten Garten zulegen, einem Apfelbaum und ganz vielen Obststräuchern :-)

Schreibe einen Kommentar