Warning: getimagesize() expects parameter 1 to be string, array given in /www/htdocs/ansiccom/hallokleines/wp-content/plugins/wp-open-graph/output.class.php on line 308

im nächsten Leben werde ich Tischler…

wenn doch nur alles so einfach wäre :-) ja, dann wäre ich im nächsten Leben Tischler oder Lackierer oder reich :-), hätte eine große Garage, ganz viele Baumaschinen und unendlich viel Platz. Platz für die Möbel. für mich. für meine mindestens drei Hunde. für den Apfelbaum. den Kirschbaum. die Hängematte. einen Garten mit einem Blumen- und einem  Kräuterbett und und und… Aber das nächste Leben muss noch ein wenig warten :-)

In diesem Leben liebe ich alte Möbel. Ich liebe so ziemlich jeden alten Plunder. Mein Ex-Chef würde jetzt sagen „ich lebe in der Vergangenheit“… und scheiss drauf, ja, wenn man es so sehen will, dann tue ich das :-) denn ich mag Möbel mit Geschichte. Gern auch diejenigen, die eine Geschichte, vor der Geschichte, vor meiner Geschichte haben. Und deshalb versuche ich alles um solche Schätze zu erhalten.

so hier geschehen. darf ich vorstellen. Herr Tisch.
Er weist eine angenehme Größe von 85cm x 70cm auf und war zu Lebzeiten sehr sozial eingestellt, denn er bot Frau Holzwurm und ihrem Nachwuchs jahrelang ein schickes Zuhause. Nun, die Kinder sind aus`m Haus – ich hoffe es zumindest, die Zeit wird es zeigen – und dem Herrn Tisch wurde langweilig und so wandte er sich an mich. Ich musste ihn nicht lange überreden und so beschlossen wir beide, dass er dringend eine Schönheitskur nötig hatte. Voila…

Ich habe die Platte abgeschliffen, den Schleifstaub mit Lack angemischt und die Wurmlöcher damit verdichtet. Nach dem durchtrocknen und dem wiederholten anschleifen der Platte wurde sie mit Orangenöl zum leuchten gebracht :-)
Korpus/Beine mit Kreidefarbe bestrichen/berollt. Harze/alte Beize suchten ihren Weg an die Oberfläche und wurden mit Isolierspray eingedämmt, dann eine zweite Schichte Farbe.  Und wenn ich mich nun noch entscheiden kann, ob ich Lack oder Wachs zum versiegeln benutze, wird Herr Tisch bald zufrieden grunzend in meinem Näh-/Arbeitszimmer stehen und mich jeden Tag durch seinen Anblick erfreuen. Dafür danke ich schon jetzt <3

tisch vorher nachher

aus alt mach schick…

ja, ich gebe es zu. ich bin süchtig. ein klein wenig zumindest :-). mal sehen, wie lange dieser zustand anhält. wahrscheinlich bis ich alles in dieser wohnung neu gestrichen habe :-)) ihr dürft also gespannt sein.

dieses schätzchen hat mir meine lieblingscousine & gleichzeitig lieblingsfreundin aus schweden mitgebracht, weil sie ja weiß, dass ich so ziemlich alles alte schön finde :-). Auf einem flohmarkt hat sie also diese süsse silberschale mit unterteller gefunden und wahrscheinlich sofort an mich gedacht, jedenfalls bilde ich mir das so lange ein, bis sie das gegenteil behauptet :-). Zuerst stand diese kombi ein jahr lang auf meiner lieblingskommode. von denen ich allerdings einige habe :-). Da sie schon ein wenig sehr zerkratzt war, hab ich es gewagt, mich auch an ihr farban(ab)zuregen und wie ich finde, ist sie wunderschön geworden.

schale_untersetzer_klein

 

ab sofort werfe ich nie wieder etwas weg…

nie wieder :-) und dabei wollte ich doch gerade anfangen, mich von Dingen zu lösen. Ich bin bekennende Konsumverweigerin. Wenn es nach mir ginge, würden wir wieder in Tauschhandelzeiten leben aber, auch wenn mich das betrübt :-), es geht eben nicht nach mir. jedenfalls nicht immer :-)

Aber das hat eigentlich so gar nichts mit diesem Post zu tun. Oder vielleicht doch. Denn dadurch, dass ich so ungern etwas wegschmeisse und noch viel weniger gerne shoppe (weil ich der Meinung bin, alles zu besitzen, was ein Mensch braucht) komme ich manchmal in die Verlegenheit etwas zu sehen bzw.  haben zu wollen, dann darüber nachzudenken, dass ich eigentlich alles zu hauf habe – nur eben nicht in der „ich will das jetzt haben version“ sondern anders. frauenlogik oder? naja, ganz schlimm dieser konflikt. was ich eigentlich sagen will. es ist schon spät :-) und ich rede wirres zeug. aber das hier hab ich heute verschönert. weil ich es hätte sonst wegschmeissen müssen :-)))

flaschen_klein

kreidefarbe oder auch chalk paint von annie sloan

ich liebe es. alte möbelstücke anzuschleifen und wieder schick zu machen und bisher habe ich es so gehandhabt, dass ich möbelstücke nur dann überlackiert habe, wenn sie sehr viele macken hatten z.B. das furnier abgesplittert oder starke beanspruchung des holzes, was ja über 100 jahre hinweg, keine seltenheit ist. Zumeist musste ich dann die betroffenen stellen spachteln und danach das komplette möbel anschleifen. wenn man, wie ich, keine garage oder keller hat, sah es nach einer schleifaktion immer tagelang bei mir aus, als hätte ich jahrelang nicht gestaubsaugt :-) aber das werde ich mir in zukunft sparen.

annie sloan verspricht, dass man ihre farbe – auch ohne vorher zu schleifen – auf jeglichen furnierten möbeln bzw. sämtlichen hölzern, auf glas, auf keramik… auf so ziemlich allem benutzen kann, selbst stoff soll damit eingefärbt bzw. bemalt werden können. ich bin also gespannt :-))) und habe mir als vorzeitiges weihnachtsgeschenk eine farbe, wachs und einen pinsel gegönnt. ich sage gleich im vorfeld. billig ist es nicht. soll aber zeitsparen, die farbe soll sehr ergiebig sein und allem voran, sind die produkte biologisch/ökonisch abbaubar/verträglich.

annie sloan farbe