Warning: getimagesize(): Filename cannot be empty in /www/htdocs/ansiccom/hallokleines/wp-content/plugins/wp-open-graph/output.class.php on line 308

Tom Kha Gai zu Mittag

Rezept wird es hier jetzt nicht geben, weil ich bei Chefkoch ein gutes gefunden habe und dies einfach – ganz unserem Geschmack entsprechend – abwandle. Wir mögen die Suppe nicht zu wässrig bzw. haben gern vieleeeeeeeeeeeeee Pilze und viel Gemüse darin :) und weil ich manchmal unendlich faul bin, verzichte ich auf Galgant/Fischsauce/Kaffir-Limettenblätter/Palmzucker und nehme stattdessen die leckere Tom Kha Gai Paste (Empfehlung vom Chef) aus unserem LieblingsAsialaden.

Dieses Mal gab es knapp 600g Pilze :-), Paprika (die ich tatsächlich nur fürs Foto in meine Schüssel getan habe – ich vertrage die nämlich nicht mehr und daher hat sie danach der Lieblingsmann essen müssen/dürfen :-)), Blumenkohl und Zuckerschoten. Koriander lieben wir beide. Frühlingszwiebeln hatte ich nicht im Haus also fehlen diese. Und es ist so verdammt lecker, gerade im Winter bei dem Hamburger Schmuddelwetter, wärmt die Suppe von innen und von aussen :-)

NougatNussTaler

kekse

Zutaten:
3 Eier (nur das Eiweiß)
180 g  Puderzucker (gesiebt)
1 Pck.  Vanillezucker
125 g   Schokolade (Zartbitter) gehackt
250 g Mandeln gehackt
1 großer gehäufter Esslöffel Nutella

Eigelb vom Eiweiß trennen und dann das Eiweiß steif schlagen, Puderzucker & Vanillezucker zufügen & weiter schlagen, Die Schokolade & Mandeln vorsichtig unterheben, und zum Schluss das Nutella unterrühren.
Den fertigen Teig mit 2 Teelöffeln in kleine Häufchen auf das ausgelegte Backblech setzen und dann bei 150°C ca. 20 – 25 min backen (bei Umluft Zeit reduzieren).
Kekse auf dem Blech auskühlen lassen, dann lösen sie sich besser vom Backpapier und dann ab damit in die Keksdose…

Rumkugel zum rum kugeln

Rumkugel

Zutaten:
100g Butter
100g Puderzucker
200g Schokolade zartherb
100g Schokolade Vollmilch
4cl    Rum
Schuss Walnussöl
Deko: Schokostreusel

Schokolade zerstückeln & im Wasserbad schmelzen (alternativ bei niedriger Temperatur im Topf schmelzen, bitte aufpassen, dass nichts anbrennt) Butter sehr schaumig rühren, Puderzucker durchgesiebt zur Butter geben.
In das Butter/PuderZucker-Gemisch die flüssige Schokolade und den Rum einrühren. Einen guten Schuss Walnussöl zugeben, damit später die Masse nicht zu fest wird. Den Teig ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Hände (vorher waschen nicht vergessen :-)) in kaltes Wasser tauchen und mit Hilfe eines Löffeln kleine Kugeln formen. Alternativ kann man auch Einmalhandschuhe überziehen, diese befeuchten und dann Kugeln formen.
Die Kugeln in den Schokostreuseln wälzen. Auf einen tiefen Teller bzw. Platte legen und wieder ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Zum verschenken die Rumkugeln in kleine Cellophantütchen füllen, zubinden und vielleicht mit einem süssen Schildchen versehen. Die Freude ist vorprogrammiert. Über die Haltbarkeit kann ich wenig sagen, denn bei uns haben die kleinen fies lecker schmeckenden Dinger nie länger als eine Woche überlebt. Viel Spass beim nachmachen :-)