auslagern…

Ich gestehe. Ich bin nicht wirklich aktiv. Zum einen ist dieser Blog immer noch mein privates kleines Basteltagebuch. Gedacht dafür, dass ich mich rückwirkend daran erinnere, was bereits alles meinem Veränderungswahn anheim gefallen ist. Damit ich Bilder wieder finde oder einfach nur erkenne, das die Zeit vergeht… wie im Fluge :-)

Hier kann ich mich ausdrücken. Wörtlich. Bildlich. Ganz für mich alleine. Ohne Angst haben zu müssen, dass sich irgendwer an meiner Groß/Kleinschreibung/Punktsetzung stört oder das meinen Worten zu viel Bedeutung beigemessen wird. Was mir sehr gut gefällt. Da ich immer noch ein sehr ambivalentes Verhältnis zum Thema „Aufmerksamkeit“ habe. Ich kann einen kleinen Teil meines Lebens teilen. Genau den, von dem ich denke, das ich in einem normalen Gespräch jemand damit langweilen könnte (z.B. diejenigen, die mit dem Thema Möbel oder Blythes nichts anfangen können) … daher kommt es hier rein und es liest nur mit, wer sich dafür interessiert :-)

Ich bewerbe & verlinke diesen Blog nicht. Und eigentlich sollten ihn nur einige wenige kennen. Aber durch Google/Suchmaschinen kommt auch der ein oder andere auf die Seite, den ich nicht kenne. Ggf. jemanden der sich für mich interessiert – ich mich aber nicht für ihn bzw. von dem ich gar nicht möchte, dass er sich für mich interessiert und bei dem ich auch nicht möchte, dass er etwas über mich weiß. Zwickmühle.

Ich denke darüber nach, den wörtlichen Part zu schützen. Und den Blythepart auszulagern. Mal sehen, wie lange ich brauche :-)

Schreibe einen Kommentar